Mit einer neuen Ausstellung im Dieselkraftwerk Cottbus rückt das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst (BLMK) die außergewöhnliche Bildsprache der Fotografin Kathrin Karras in den Mittelpunkt.

Rund 20 großformatige Arbeiten aus der Serie „Schattenrisse“ von Kathrin Karras präsentiert das Brandenburgische Landesmuseum für moderne Kunst ab dem 7. Mai 2022 im Dieselkraftwerk Cottbus. Mit ihren „Schattenrissen“, von denen mittlerweile 81 existieren, befasst sich Karras bereits seit 2010. Im Laufe der Jahre entwickelte sie dafür eine ungewöhnliche Bildsprache. Das ursprüngliche Material stammt aus alten Familienfotos, Filmen und eigenen Aufnahmen. Diese löst die Künstlerin in ihrem Kontext auf und fügt den Figuren Strukturen, Lichter und Schatten hinzu. Dabei überlagert, vermischt, spiegelt, zerstört und verfremdet sie die Bildflächen, wodurch die unterschiedlichsten Fragmente zu vielschichtigen und komplexen Kompositionen verschmelzen. Karras nutzt die technischen Möglichkeiten der Fotografie, um aus bereits bestehendem etwas Neues zu erschaffen. Die Resultate sind einzigartige farbige Momentaufnahmen rätselhafter und surrealer Bild(er)findungen, die tief in das menschliche Unterbewusstsein wirken und diesem entstammen zu scheinen. „Fotografie“ so die Künstlerin, ist „eine Spurensuche im Innen und Außen. Mittelpunkt meiner Arbeit ist stets der Mensch, als Porträt, als Landschaft, als Seelenzustand, in ständiger Verwandlung begriffen und ganz besonders in Form seiner Bild gewordenen Träume“.

Ergänzend werden in der Ausstellung Farbflüchtige Lieder noch 3 weitere fotografische Arbeiten aus der neuen Serie „Nach innen atmen“ gezeigt. In dieser 2020 begonnenen Serie beschäftigt sich die Künstlerin mit den Auswirkungen der Corona Pandemie auf das Bewusstsein der Menschen. Isolation, Rückzug, nach Innen gehen, im Innen bleiben, das Fremde, sind Grundlagen dieser künstlerischen Auseinandersetzung.

Kathrin Karras, die ursprünglich Satztechnikerin gelernt hat, begann sich in den frühen 2000er-Jahren mit Fotografie auseinander zu setzen. Nach einem einjährigen Studium an der imago-fotokunst in Berlin, widmete sie sich in den folgenden Jahren autodidaktisch dem Studium der Fotografie. Unterstützt wurde sie dabei von ihren beiden Mentorinnen, den Künstlerinnen Ursula Kelm und Gundula Schulze Eldowy.


Öffnungszeiten:
Dienstag - Sonntag: 11:00 - 19:00 Uhr
Montag: geschlossen

Weitere Informationen direkt unter: blmk.de

Kathrin Karras, #55, 2018, aus der Serie: Schattenrisse, Pigmentdruck auf Alu-Dibond © Kathrin Karras
07.05. - 11.09.2022

Kathrin Karras: Farbflüchtige Lieder

Brandenburgisches Landesmuseum für moderne Kunst - Dieselkraftwerk

Uferstraße/Am Amtsteich 15
03046 Cottbus