Maik Wolf, geboren 1964, hat in Halle an der Saale und in Paris Kunst studiert und lebt in Berlin. In seinen Malereien sehen wir einerseits menschenleere Landschaften und Architekturen, in anderen hingegen Figuren oder Figurenporträts. Durch ihre übersteigerte Farbgebung und ihr zusammengepuzzeltes Inventar strahlen die paradoxen Landschaften eine eigenartige Künstlichkeit aus. Wir sehen Kulissen eines endzeitlichen Freizeitparks. Kitsch, Romantik und Pop vermischen sich ebenso wie innen und außen, Phantasie-Architekturen wirken surreal und zugespitzt. 

In seine überzuckerten, postapokalyptischen Landschaften stellt Maik Wolf neuerdings wieder Figuren. Nicht ohne Ironie zeigt sie der Künstler als ländlich-schick gestylte Protagonistinnen und Protagonisten einer jungen Erwachsenengeneration, die als Gärtnerinnen oder spirituell Verzückte ihr Glück versuchen, wenngleich sie meistens am Abgrund stehen. Maik Wolfs Malerei ist von einer hintergründigen, gebrochenen Romantik geprägt, die jedoch nicht melancholisch wird, sondern stets druckvoll, energiegeladen und pulsierend wirkt.


Öffnungszeiten:
Dienstag - Freitag:  17:00 -19:00 Uhr
Samstag - Sonntag:  14:00 -19:00 Uhr
Montag: geschlossen

Weitere Informationen direkt unter: galerie-der-stadt-backnang.de

„soos XÔÇôGate 1-Roter Cluster 2“, 270 x 200 cm, 2009 © Foto: Jürgen Gebhardt
13.03. - 10.07.2022

Maik Wolf: Rokovoko

Galerie der Stadt Backnang

Petrus-Jacobi-Weg 1
71522 Backnang